Shitake Pilze, warum du sie essen solltest!


16 Aug
16Aug

Der asiatische Shitake oder Shiitake-Pilz wird inzwischen weltweit kommerziell angebaut. In China wird er sogar bereits seit 1000 n. Chr. kultiviert! Dort schätzt man ihn auch als Speisepilz. Heute ist der Shiitake-Pilz nach dem Champignon der am häufigsten konsumierte Speisepilz weltweit.Die Inhaltsstoffe des Shiitake-Pilzes stehen zunehmend im wissenschaftlichen Interesse. Insbesondere Studien um die Eigenschaften des dem Shiitake-Pilz eigenen Polysaccharids Lentinan. Dies soll Erfolge in der Krebstherapie gezeigt haben. Allerdings zerfällt Lentinan beim Kochen, ist aber auch für allergische Reaktionen verantwortlich. Darüber hinaus enthalten Shiitake-Pilze einige der in der Natur eher seltenen Vitamine der B-Gruppe sowie eine Vielzahl an Mineralstoffen, darunter Kalium, Kalzium, Phosphor, Eisen und Zink sowie das Provitamin D Ergosterol, also quasi Sonnenenergie und 7 der 8 für den Menschen essenziellen d.h. lebenswichtigen Fettsäuren! Der Vitamin D Gehalt ist allerdings abhängig von der Zeit die der Pilz in der Sonne verbracht hat. Ein Sonnentrocknung kann den Vitamin D Gehalt im Pilz zusätzlich noch erhöhen!Shitake Pilze...können beim Abnehmen helfen: Nur 42 Kalorien pro 100 Gramm und 0 % Fett, dafür jede Menge sättigende Ballaststoffe – besser geht´s kaum, wenn man gesund genießen und dabei schlank werden oder bleiben will!...liefern wichtige Vitamine: Der Gehalt an B-Vitaminen in Shiitake macht die Pilze zum perfekten Lebensmittel besonders für Veganer, denn er ist mindestens so hoch wie der von Fleisch. Beim Vitamin B6 (wichtig für die Eiweißverwertung im Körper) überflügelt der Shiitake mit knapp 0,3 Milligramm sogar die meisten Fleischsorten. Sogar eine kleine Menge B12 ist im Shitake Pilz enthalten!...stärken Nerven & Muskeln: Ob Muskelkrämpfe, Händezittern oder einfach Nervosität: Mit 20 Milligramm Magnesium pro 100 Gramm sind Shiitake-Pilze ein perfektes Gegenmittel. Der Mineralstoff unterstützt übrigens auch den Herzmuskel und ist besonders wichtig für alle, die viel Sport treiben, körperlich arbeiten oder angespannt sind....wirken anti-allergen: Zu den vielen günstigen Inhaltsstoffen von Shiitake-Pilzen gehören auch sogenannte Triterpene. Sie hemmen die Ausschüttung von Histaminen im Körper und können auf diese Weise Allergien vorbeugen bzw. schon bestehende Allergien lindern helfen. Heuschnupfen Geplagte werden dies zu schätzen wissen....pushen die Immunabwehr: Die Triterpene in Shiitake-Pilzen können außerdem vor Erkältungen, grippalen Infekten und anderen Infektions-Erkrankungen schützen, weil sie nachweislich antibakteriell sowie antiviral sind, also gegen Viren und Bakterien wirken....senken den Cholesterinspiegel: In einigen Tierversuchen konnten Forscher dem in Shiitake-Pilzen enthaltenen Stoff Eritadenin eine cholesterinsenkende Wirkung nachweisen. Der Effekt zeigte sich sogar bei Menschen noch stärker: Nach japanischen Studien genügte der Genuss von täglich 90 Gramm frischem oder 9 Gramm getrocknetem Shiitake, um bei den Teilnehmern den Cholesterinspiegel zu normalisieren!...schützen Herz + Gefäße: In der Traditionellen Chinesischen Medizin kommen Shiitake-Pilze unter anderem als Heilmittel gegen Herz- und Kreislauferkrankungen zum Einsatz. Das in den Pilzen steckende Adenosin wirkt nachgewiesesener Weise gefäßerweiternd und verbessert so die Durchblutung am Herzen. Die Triterpene senken gleichzeitig den Blutdruck....können Allergie auslösen: Die durch Shiitake-Pilze verursachte Allergie kommt zwar selten vor, aber immerhin häufig genug, dass Mediziner sie „Shiitake-Dermatitis“ nennen. Typisches Symptom sind großflächige Hautausschläge, die heftig jucken. In schweren Fällen können außerdem Atembeschwerden auftreten. Meist treten die Allergien aber beim Verzehr von ungekochten Pilzen etwas in Pulverform oder Kapseln auf! Also bauen Sie doch einfach den Shitake in ihren Speiseplan mit ein und essen sich gesund!

Die weltweit beliebten Shitake Pilze haben ungewöhnliche Eigenschaften, die jeder nutzen sollte!
Kommentare
* Die E-Mail-Adresse wird nicht auf der Website veröffentlicht.